Dekanatssprecher*innenkreis

In der Ev. Jugendzentrale Otterbach/Lauterecken im Dekanat an Alsenz und Lauter kannst du nicht nur an Angeboten und Freizeiten teilnehmen und an diesen mitarbeiten...

... du kannst auch MITBESTIMMEN!

Hierzu wird alle zwei Jahre ein Leitungsgremium ehrenamtlicher Vertreter*innen aus dem Dekanat an Alsenz und Lauter gewählt. Dieses bestimmt gemeinsam mit der/dem Dekanatsjugendpfarrer*in, den Vetreter*innen der Jugendverbände und den hauptamtlichen Mitarbeiter*innen die Inhalte der Jugendarbeit mit.

In sechs Sitzungen pro Jahr werden außerdem alle wichtigen Entscheidungen besprochen, über neue Schwerpunkte entschieden und neue Ideen entwickelt.

 

Bericht DSK-Sitzung vom 23.10.2020

Mit einer bewegungsintensiven Aktion in den Abend wurde die eventuell vorletzte DSK-Sitzung der aktuellen Legislatur am 23.10.2020 eröffnet – im Remote-Modus, versteht sich. Wieso die „eventuell“ vorletzte? Der neue DSK wird traditionell alle zwei Jahre im Februar auf dem Dekanats-Mitarbeiter*innenforum (DMAF) gewählt, der Vollversammlung aller Ehrenamtlichen im Dekanat. Ob diese im nächsten Februar in gewohnter Form stattfinden kann, ist aus bekannten Gründen mehr als unklar. Und die Wahl digital abzuhalten, wollen wir Euch und uns nicht zumuten. Also kann es sein, dass wir nach der eigentlich letzten Sitzung im Dezember noch eine weitere abhalten müssen, um die Zeit bis zur Wahl zu überbrücken. Im selben Atemzug wird auch das STRUK, das traditionell am gleichen Wochenende wie das DMAF stattfindet, erstmal vertagt. Wir hoffen darauf, beides unter milderen Umständen abhalten zu können, wenn das wärmere Wetter im Frühjahr wieder Entlastung bringt. Dann können wir auch mit Euch zusammen (genauer gesagt: mit dem neu gewählten DSK) den lange geplanten Imagefilm realisieren, der in der Nachwuchsarbeit eingesetzt werden soll. Diese Vorgehensweise wurde nach längerer Diskussion auf der Sitzung beschlossen.
Zum Glück hatten wir auch leichtere Themen zu besprechen. Neben einem Rückblick auf das Herbstfest, welches Euch und uns echt gutgetan hat, beschlossen wir auch die Durchführung einer Weihnachtsaktion für alle Ehrenamtlichen im Dekanat. An dieser Stelle heißt es aber zunächst: lasst euch überraschen!

Für den DSK, Mark

Bericht DSK-Sitzung vom 11.09.2020

Wie es in etwa alle sechs Wochen so üblich ist, traf sich der DSK auch am 11. September 2020 wieder zu einer Sitzung. Mittlerweile schon routiniert und ganz im Flow wurde diese weiterhin digital abgehalten. Ein großer Vorteil: interessierte junge Menschen aus dem Dekanat haben es deutlich leichter, einer Sitzung als Gast beizuwohnen, und dies taten tatsächlich auch drei Personen. Eine große Freude für uns Delegierte*, die nun, gegen Ende der Legislatur, ganz besonders nach Nachwuchs Ausschau halten! Nach einer sportlichen Aktion in den Abend und den üblichen wichtigen Formalia, ging es zunächst an die Planung des Herbstfests, welches schon bald ansteht (27.09.2020 ab 14 Uhr). Unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen wird es ein abwechslungsreiches Programm geben sowie die Gelegenheit, sich endlich einmal wieder vor Ort zu treffen.
Für die Hoodie- und T-Shirt-Aktion wurde ein Zwischenstand festgehalten. Wir freuen uns sehr darüber, dass diese so gut angekommen sind, denn wirklich viele junge Ehrenamtliche haben zugeschlagen!
Weiterhin wurde das uns dauerhaft beschäftigende Thema Nachwuchsarbeit weiter besprochen. Es wurde beschlossen, dass sich der aktuelle DSK um mehr visuelle Medien zur Repräsentation kümmert, auch hoffentlich in Zusammenarbeit mit dem im nächsten Jahr kommenden DSK.
Zum Abschluss diskutierten wir kontrovers, wie sich die beiden letzten Sitzungen des DSK in der aktuellen Legislaturperiode gestalten sollen. Kein einfaches Thema, da es auch emotional besonders besetzt ist. Wir konnten uns aber darauf einigen, die kommende Sitzung Ende Oktober noch ganz sicher digital abzuhalten, und für die Abschlusssitzung abzuwarten, wie sich die Situation entwickeln wird.
Damit endete die Sitzung mit gemischten Gefühlen, aber immerhin mit Vorfreude auf das kommende Herbstfest. Wir sehen uns ;)

Für den DSK, Mark

Bericht DSK-Sitzung vom 03.07.2020
Am 03.07.2020 fand unsere dritte digitale DSK-Sitzung über Zoom statt. An diesem Tag hatten wir einen besonderen Gast in unserer Sitzung. Christoph Krauth, Pfarrer aus Erfenbach berichtete uns über die Jugendbegegnung mit Papua. Im kommenden Jahr besuchen uns nämlich junge Menschen aus Papua hier in Deutschland für ca. 3 Wochen. In dieser Zeit sollen diverse Aktionen stattfinden, um sich näher kennenzulernen und im besten Fall sogar Freundschaften zu schließen. Wer weiß, vielleicht werden wir in ein paar Jahren auch nach Papua reisen. Danach haben wir noch ein letztes Mal unseren Fanmerch besprochen, der nun in Auftrag gegeben wurde. Es wird Hoodies und T-Shirts geben, mit einem supercoolen Design, die uns als die Evangelische Jugend Pfalz an Alsenz und Lauter repräsentieren. Möglicherweise habt ihr unseren Fanmerch auf den Social Media-Kanälen der JUZ schon gesehen und euch auch einen Hoodie bestellt12.  Abschließend haben wir noch ein wenig über die Vorbereitung für unser kommendes Herbstfest geredet, was vorrausichtlich stattfinden wird, worüber wir uns sehr freuen 12.
Für den DSK, Chantal 

Bericht DSK-Sitzung vom 15.05.2020

Mit einer großartigen Aktion in den Abend begann der DSK am 15. Mai seine nunmehr zweite Sitzung im stay-home-Modus. Ehemals Ungewohntes war nun schon Routine geworden, und wir probierten uns, statt wie beim letzten Mal über Skype, dieses Mal an Zoom aus, was sich als deutlich stabiler erwies (keine Werbung!). Kurz danach fanden wir uns aber bereits gedanklich in einer Finanzdiskussion wieder, in der beschlossen wurde, der JUZ von unseren im letzten Jahr gesammelten Spendengeldern zwei Mittelalterzelte zu finanzieren. Auf die obligatorischen Berichte folgte dann eine Debatte über das dieses Jahr ausgefallene STRUK, welches ersatzweise auf nächstes Jahr verschoben werden muss, eventuell dann auch mit einem inhaltlichen Update zu dem, was dieses Jahr eigentlich gedacht war. In der Folge wurde eine neue Herangehensweise an unseren Merchandise besprochen, die alle Ehrenamtlichen zu Gute kommen soll und eventuell auch ein bisschen Zeitvertreib für euch bringt; aber lasst Euch überraschen, alles Weitere erfahrt Ihr dann über die Social Media-Kanäle der JUZ ;).
Zum Abschluss wurde beredet, als DSK einen kleinen cinematographischen Ausflug zu wagen und im Rahmen der Nachwuchsarbeit einen Image-Film zu drehen. Seid gespannt, Hollywood ist schon in Aufruhr!
Wie so oft ließen wir den Abend mit einer gemütlichen privaten Runde ausklingen und begaben uns alsbald in die Betten, denn es war – wie so oft – doch recht spät geworden.

Für den DSK, Mark 

Bericht DSK-Sitzung vom 20.03.2020

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. In allen Bereichen des Alltags müssen Menschen nun zusehen, wie sie sich an die Corona-Situation anpassen können. Neue Wege gehen, die noch wenige Wochen zuvor als nicht vorstellbar erschienen. Und inmitten der ganzen Absagen der letzten Zeit hatte sich der DSK in den Kopf gesetzt, trotzdem seine Arbeit weiterzuführen. Also tagten wir nicht, wie ursprünglich geplant, in den Räumlichkeiten der Jugendzentrale Otterbach, sondern jede*r für sich in seinen/ihren eigenen Räumlichkeiten, vor dem eigenen Computer über Skype, die Plattform, die wahrscheinlich aktuell ihre ganz persönliche österliche Wiedergeburt erfährt. Dank eines gut durchdachten Systems mit Live-Protokoll via Google Docs, erdacht und koordiniert durch die Vorsitzenden, funktionierte alles auch wirklich gut. Neben den vielen abgesagten Veranstaltungen wurde vor allem besprochen, wie der DSK und die Jugendzentrale in der nächsten Zeit dennoch für alle Ehrenamtlichen da sein können, nur eben digital. Unsere Arbeit darf nicht da enden, wo wir uns nicht mehr persönlich sehen können, wir wollen auch, oder ganz besonders, in dieser fordernden Zeit für euch da sein.
Ebenfalls diskutiert wurde ein Gespräch, welches vor einigen Wochen zwischen Vertreter*innen von DSK und JUZ mit dem Dekan Matthias Schwarz geführt wurde. Dabei ging es um die Beteiligung der Evangelischen Jugend im Dekanat an kirchlichen Entscheidungsprozessen, von denen wir bis jetzt eher ausgeschlossen sind, obwohl wir ein genauso vollwertiger Teil der Kirche sind wie die „Erwachsenen“ auch. Dieses Gespräch wurde als positiv bewertet, Missverständnisse auf beiden Seiten wurden aus dem Weg geräumt, Erwartungen geäußert und über Grundlagen für eine engere Zusammenarbeit diskutiert.
Auch wenn es aktuell nicht so aussieht, hoffen wir, uns für die nächste Sitzung (15. Mai) wieder in Real Life treffen zu können. Bis dahin: Bleibt alle gesund, #stayhome und wascht euch schön die Hände (2x Happy Birthday singen)! Checkt außerdem unsere Instagram-Stories, da posten wir mittlerweile jeden Tag Inspirationen gegen Langeweile in der Quarantäne. Außerdem sind wir auch gerne über Skype, Google Hangouts oder Zoom für euch da!

Für den DSK vom Sofa aus, Mark

Bericht zur DSK-Sitzung vom 17.01.2020

Gerade eben noch auf der DSK-Weihnachtsfeier gewesen – und nun schon wieder auf der ersten Sitzung im neuen Jahr, wie schnell doch die Zeit vergeht. Das merkten wir Delegierten erst recht, als uns auffiel, dass nur noch die Hälfte der aktuellen Legislaturperiode noch vor uns liegt und schon erste Gedanken sich darum drehen, was der nächste DSK nach uns wohl vor haben wird. Ganz im Hier und Jetzt musste sich der DSK aber dringenderen Angelegenheiten widmen. Die Berichte waren schnell abgehakt, und auch die Rückblicke auf unser Weihnachtsessen und vor allem den Jahresabschluss-Spieleabend gingen gut von der Hand. Dann folgten jedoch lange Diskussionen im Zeichen des Wortes „Strukturelles“, welches schon im Vorhinein einige schwere Geburten erahnen ließ. Auch wenn es spaßigere Momente im DSK-Alltag gibt, diese Arbeit ist ungemein wichtig und wirkt sich direkt darauf aus, wie wir demokratische Strukturen für Jugendliche im DSK gestalten. Auf manchen Gebieten hört die Suche nach der idealen Verfahrensweise nie auf, aber der DSK als Gremium über alle Wahlperioden hinweg befindet sich in einem dauernden Prozess des Lernens und der Verbesserung. Als etwas Leichteres zum Schluss nahm sich der DSK erneut dem Thema „Fan Merch“ an, also T-Shirts und/oder Hoodies für die Evangelische Jugend an Alsenz und Lauter. Da könnte also bald etwas Schickes auf Euch, die Ehrenamtlichen, zukommen, mit dem Ihr (und natürlich auch wir) das Dekanat auch außerhalb representen könnt…

Für den DSK, Mark

Bericht DSK-Sitzung vom 06.12.19

Da sich das Jahr 2019 langsam, aber sicher dem Ende zuneigt, traf sich der DSK am Nikolaustag in Otterbach, um die letzte Sitzung des Jahres abzuhalten. Auch wenn die Wahlen erst gestern gewesen zu sein scheinen, arbeiten wir nun schon seit März 2019 in dieser Zusammensetzung miteinander und, oh boy, was waren das für ereignisreiche zehn Monate. Aber uns blieb wenig Zeit, in Erinnerungen zu schwelgen. Ein straffer Zeitplan musste eingehalten werden, da danach pünktlich um acht das Weihnachtsessen wartete. So ging der DSK wie üblich die Berichte aus verschiedenen Gremien durch, blickte kritisch zurück auf die erfolgreichen Aktionen, die seit der letzten Sitzung stattgefunden hatten (das waren unter anderem das Mitarbeiter*innenforum der Evangelischen Jugend der Pfalz und unsere Casino Night 2.0) und plante dann direkt weiter an kommenden Aktionen. Anfang 2020 warten auf euch beispielsweise das nächste Spirit Adventure „Krimidinner“ und das STRUK. Nachdem dann auch die Haushaltsdiskussion begonnen und derer Abschluss auf das nächste Mal vertagt wurde, konnten die Delegierten aufbrechen in die Cantina Mexicana in Kaiserslautern, wo dann auch das jährliche Schrottwichteln stattfinden sollte. Wie eingangs erwähnt, der DSK hatte ein ereignisreiches Jahr, und ohne euch wäre das nicht so gewesen. Wir möchten euch danken für eure zahlreiche Teilnahme an allen Aktionen, ob als Teilnehmende oder als Helfer*innen. Ihr seid großartig!

Für den DSK, Mark

Bericht zur DSK-Sitzung 18.10.19

Am Freitag, den 18.10.19 fand sich der DSK in Lauterecken zu seiner nunmehr 5. und somit vorletzten Sitzung für dieses Jahr zusammen. Mit dabei waren dieses Mal auch drei junge Mitarbeiter*innen aus der Evangelischen Jugend, die sich als Gäste die Tätigkeiten des DSK näher anschauen wollten. Der DSK freute sich sehr, diese begrüßen zu dürfen, und hofft, dieses Vergnügen auch weiterhin zu haben. Jede*r von euch, also den Ehrenamtlichen, kann diese Sitzungen besuchen, denn sie sind öffentlich!

Trotz allgemeiner Wiedersehensfreude machte man sich schnell an die Arbeit, denn die anstehende Tagesordnung war lang und es gab viel zu besprechen. Wichtig waren zum Beispiel eine Auswertung des Herbstfestes samt Spirit Adventure, deren positive Resonanz den DSK sehr gefreut hat. Das nächste Spirit Adventure wurde kurz danach weiter geplant; es wird eine Jubiläumsausgabe zum zweijährigen Bestehen der Aktion! Auch die Jugendsynode musste für den nächsten Tag vorbereitet werden, da der DSK dort kräftig vertreten sein sollte. Als dann zu später Stunde endlich alles besprochen, geplant, diskutiert und mit Terminen versehen war, konnten die Delegierten wieder nach Hause aufbrechen, schon voller Vorfreude auf die letzte Sitzung im Dezember mit anschließendem Weihnachtsessen.

Für den DSK, Mark

DSK Sitzung am 07.06.2019

Am Freitag, dem 07.06.2019, fand die dritte Sitzung der Wahlperiode 2019 - 2021 des Dekanatssprecher*innenkreises (DSK) in Lauterecken statt. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten wie dem Wort in den Abend, den Berichten aus der JUZ und den verschiedenen Gremien der Evangelischen Jugend (Sprecher*innenkreis der Ev. Jugend der Pfalz, Ev. Landesjugendvertretung, CVJM etc.) blickten wir auch auf unsere Tütenpackaktion im Rahmen der Jugendsammel-woche am 11.05., sowie unseren Tagesausflug ins Phantasialand am 25.05. zurück. Außerdem ging es um die Planung des diesjährigen Herbstfestes und des nächsten Spirit Adventures (beide am 15.09.), das nächste Strukturwochenende und die gewünschte Ehrenamtsfreizeit, die als Dankeschön gedacht ist.

Der nächste Sitzungstermin ist der 16.08.2019 um 18:00 Uhr in der Ev. Jugendzentrale in Otterbach. Wenn ihr Interesse an der Arbeit des DSK habt, könnt ihr gerne als Gäste daran teilnehmen.

Zweite Sitzung des DSK 

Vergangene Woche tagte der DSK zum zweiten Mal für diese Periode, dieses Mal in der Jugendzentrale Otterbach/Lauterecken in Otterbach. Den Abend eröffnete Dekanatsjugendpfarrer Ben Leppla mit einer kurzen Andacht, welche jeden Einzelnen dazu einlud, über seine oder ihre persönliche Bedeutung von Karfreitag und Ostern nachzudenken. Danach widmete sich der DSK den arbeitsreichen Punkten der Tagesordnung. Auf die obligatorische Berichterstattung aus dem Landessprecher*innenkreis, der Evangelischen Landesjugendvertretung und weiteren Gremien und Institutionen der Evangelischen Jugend folgten kritische Resümees der letzten Jugendveranstaltungen im Dekanat, wie beispielsweise der erfolgreichen Nacht der offenen Kirche im Februar. Den wichtigsten Teil des Abends bildete die anschließende Diskussion über die Inhalte, mit denen sich der DSK in den nächsten zwei Jahren beschäftigen möchte. Was in der ersten Sitzung begonnen hat, wurde in dieser weitergedacht.

Es wurden Rahmen gesetzt, Konzepte hinterfragt und Aktionen beschlossen. Von all dem sollen alle Ehrenamtlichen des Dekanats und ihre Arbeit in den nächsten zwei Jahren und darüber hinaus profitieren. Daran wird der DSK auch in der nächsten Sitzung am 07. Juni weiterarbeiten. Für interessierte Ehrenamtliche: alle Sitzungen sind öffentlich, wenn Ihr euch unsere Arbeit genauer anschauen wollt, jeder ist herzlich eingeladen ;).

Bericht zur konstituierenden Sitzung :-) 

Am 1. März 2019 fanden sich die frisch gewählten Delegierten des Dekanatssprecher*innenkreises (DSK) zum ersten Mal für die aktuelle Wahlperiode im Gemeindehaus in Lauterecken zusammen. Im Laufe dieser ersten, konstituierenden Sitzung gibt sich jeder neu gewählte DSK einen Rahmen für die Arbeit, die er in den nächsten zwei Jahren im Namen der Jugendlichen des Dekanats leisten will. So auch an diesem 1. März. Larissa Heß wurde als Vorsitzende des DSK, Chantal Faul als ihre Stellvertreterin gewählt. Neben einigen organisatorischen Fragen wurden vor allem die Inhalte diskutiert, mit denen sich die Mitglieder des DSK in ihrer Amtsperiode beschäftigen wollen. Beispielsweise wurde eine eintägige Spendenaktion besprochen. Die Spirit Adventures sollen weitergeführt, auch eine Ehrenamtsfreizeit in dieser Periode nach Möglichkeit realisiert werden. Wir als DSK können darüber hinaus noch nicht zu viel sagen, aber wir freuen uns auf zwei Jahre produktiver Zusammenarbeit und eine gute Zeit mit allen Ehrenamtlichen aus dem Dekanat.

Mark Gilcher

was noch so kommt ... 

  • Sitzung des DSK am 23.10.2020 

  • #meinZukunftsklima am 28.11.2020 

  • JahresAbschlussSitzung des DSK am 11.12.2020 

was bisher so lief.... 

  • 27.09.2020 Herbstfest im Himmelreich  

  • DSK Sitzungen über Zoom #follow us on insta 

  • 28.02.2020 Spirit Adventure Krimidinner

  • 06.12.2019 Abschlusssitzung des DSK für das Jahr 2019 

  • 25.-27.01.2019 Dekanatsmitarbeitendenforum und Strukturwochenende "Meinung DIY statt Meinung to go" in der Jugendherberge Wolfstein 

  • 15.03.19 Kino Nacht im Gemeindehaus in Heinzenhausen 

  • 11.05.19 Tütenpackaktion anlässlich der Jugendsammelwoche 

  • 25.05.19 Fahrt ins Phantasialand 

  • 16.-18.08.19 DSK-Teambuilding- Wochenende in Kirkel 

  • 15.09.19 Spirit Adventure "die Siedler" und Herbstfest der Ev. Jugend Otterbach/ Lauterecken 

  • 19.10.19 Bezirkssynode zum Thema Jugend in Otterbach 

  • 08.-10.11.19 Mitarbeitendenforum in Bad Dürkheim KliMaf